Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
+49 (0) 89 230323-25 Jetzt Termin finden
+49 (0) 89 230323-25

Business Reengineering

Das Pendant zum Total Quality Management (TQM) ist das Business Reengineering. Während beim TQM die inkrementelle Verbesserung existenter Strukturen vorgenommen wird, stellt das BR eine prozessorganisatorische Neuorientierung dar. Bekannte Vorgehensweisen werden hinsichtlich ihrer Effektivität und Effizienz überprüft. Konsequent ausgeführt, ist der Ansatz eine Radikalkur für das Unternehmen. Alte Systeme können über Bord geworfen und Prozesse sowie Aktivitäten, die keinen Mehrwert schaffen, eliminiert werden. Ein BR ist eine Bombenwurfstrategie: Wenn ein Baum kränkelt werden nicht nur ein paar Äste oder welke Blätter abgeschnitten und der Baum gedüngt sowie mit besonderer Sorgfalt gepflegt (wie beim TQM).  Der kranke Baum ist komplett aus dem Boden zu reißen. Es wird ein neuer Baum gepflanzt. Diese Radikalität ist auch der Nachteil des Ansatzes, da sich Mitarbeiter weigern, eine derart tiefgreifende Veränderung mitzutragen.

Das Wesen des BR lässt sich wie folgt beschreiben:
Renewing: „Erneuerung“ bedeutet die verbesserte Schulung und organisatorische Einbindung von Mitarbeitern in das Unternehmen
Revitalitzing: „Revitalisierung“ meint die Prozessneugestaltung
Reframing: „Einstellungsänderungen“ bewirken, dass herkömmliche Denkmuster abzulegen sowie neue Wege einzuschlagen sind
Restructuring: „Restrukturierung“ erfordert die revidierte Definition des Aktivitätenportfolios.

Quelle: Werner, Hartmut: Supply Chain Management – Grundlagen, Strategien, Instrumente und Controlling, Gabler