DE | EN
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
+49 (0) 89 230323 25 Kontaktieren Sie uns!
+49 (0) 89 230323 25

Insights

Digital? Oder Lean? Unsere Antwort: Digital und Lean!

Warum Lean und Digital keine Konkurrenten, sondern Kollegen sind. Und wie sie durch die clevere Kombination von Digital und Lean viel mehr erreichen als mit Lean oder Digital alleine. Digitalisierung ist in der Praxis angekommen und längst kein Thema mehr alleine für große Konzerne. Zu Recht, angesichts der Vielzahl an Chancen und Möglichkeiten für die […]

weiterlesen

Produktivität und Qualität durch Schlanke Montage 4.0

Wie die clevere Kombination von Lean und Digitalisierung die Produktivität in Vormontagen um über 40% gesteigert hat.   Die Herausforderungen: Waren unter Anderem: Gewinnstagnation trotz Umsatzwachstum, keine Digitalisierung, wenig Lean, viel Verschwendung und Troubleshooting.   Die Lösungen: Die Ergebnisse sprechen für sich: Erfolgsfaktor Mitarbeiterschulung vorab schafft Wissen und Akzeptanz Workshops Montagegestaltung: Analyse und Optimierung zusammen […]

weiterlesen

OEE Lean und Digital steigern

Projekt zur OEE-Verbesserung an Engpässen steigert Durchsatz um 10% und verbessert EBIT von 4% auf 8%. Unser Kunde, ein deutscher Automobilzulieferer-Konzern ist weltweit für seine innovativen Lösungen im Bereich der Antriebs- und Getriebe-Technik bekannt. Der betrachtete Standort in CZ ist das Kompetenzzentrum Produktion für Komponenten und Komplettsysteme. Unser Kunde war konfrontiert mit: Instabilen Prozessen, geringen […]

weiterlesen

OEE Kennzahlen: Reporten Sie noch, oder verbessern Sie schon?

Warum OEE-Kennzahlen oft mehr Schein als Sein sind. Wie Sie nicht nur messen, sondern Ihre Maschinennutzung mit Lean und Digitalen Technologien wirksam und nachhaltig, messbar zweistellig verbessern. Die effiziente Nutzung kapitalintensiver Maschinen/Anlagen, sowie hohe und stabil planbare OEEs sind Voraussetzung für wirtschaftlichen Erfolg, gute Liefertreuen, geringe Bestände und Flexibilität. Die betriebliche Praxis sieht oft anders […]

weiterlesen

Renner und Penner

(Produkt) Im Handel umgangssprachlich einen gut verkäuflichen Artikel. Gegenteil dazu: Penner Ein schlecht verkäuflichen Artikel, auch Ladenhüter.   Quelle: Wikipedia

weiterlesen

R/3

SAP 3/R, ERP, R/3 Enterprise, ECC 6.0 SAP R/3 erlaubt die EDV-gestützte Abwicklung einer Vielzahl der Aufgaben, die in einem typischen Wirtschaftsunternehmen anfallen. Der modulare Aufbau entspricht der in vielen Unternehmen üblichen Organisationsstruktur. Die Module sind jedoch nicht im informationstechnischen Sinne unabhängig (modular); vielmehr sind die Funktionen eng miteinander verzahnt (Funktionsintegration), und die Inbetriebnahme eines […]

weiterlesen

Reichweite

(Logistik) Neue Messgröße der Materialversorgung. Ersetzt dort den Begriff Losgröße, gibt die rechnerische Reichweite des Bestandes in Tagen, Wochen oder Monaten an. Formel: Durchschnittlicher Lagerbestand dividiert durch Periodenverbrauch. Tendiert bei hoher Verfügbarkeit, z.B bei Schüttgut oder guter Lieferantenanbindung gegen Null.   Quelle: Helfrich, Christian: Praktisches Prozess-Management – Vom PPS-System zum Supply Chain Management. Hanser Verlag, […]

weiterlesen

Repository

auch Repositorium Ein Repository (engl. für Lager, Depot, Quellen oder Archiv, Plural Repositories) ist ein verwaltetes Verzeichnis zur Speicherung und Beschreibung von digitalen Objekten. Bei den verwalteten Objekten kann es sich beispielsweise um Programme (Software-Repository), Publikationen (Dokumentenserver), Datenmodelle (Metadaten-Repository) oder betriebswirtschaftliche Verfahren handeln. Häufig beinhaltet ein Repository auch Funktionen zur Versionsverwaltung der verwalteten Objekte.   […]

weiterlesen

REFA

Verband für Arbeitsgestaltung, Betriebsorganisation und Unternehmensentwicklung REFA gilt als Deutschlands älteste und bedeutendste Organisation für Arbeitsgestaltung, Betriebsorganisation und Unternehmensentwicklung. Der REFA entwickelt mit Hilfe von Wissenschaftlern und Praktikern Methoden zur betrieblichen Datenermittlung und zum Management, stimmt diese mit den Tarifparteien ab und überführt sie in eine verbandseigene Lehre. In griffiger Formulierung ist der Verbandszweck die […]

weiterlesen

Risikoanalyse

Die Risikoanalyse muss die möglichen Gefahren für das Projekt erkennen, bewerten und ihnen vorbeugen. Weiterhin müssen dabei Risikofaktoren ausgewiesen, analysiert, gewertet und Gegenmaßnahmen getroffen werden.

weiterlesen

Suche

Kategorien