Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
+49 (0) 89 230323-25 Jetzt Termin finden
+49 (0) 89 230323-25

Einrichteblatt mit Werkzeug- und Aufspannplan

One-touch Exchange of Dies

Damit die im NC-Programm programmierte Bearbeitung von der CMC-Maschine auch exakt ausgeführt wird, muss die Werkzeugmaschine entsprechend eingerichtet werden; d.h. die richtigen Werkzeuge müssen eingesetzt und das Werkstück muss lagerichtig eingespannt werden. Dazu dienen Einrichteblatt mit Werkzeug- und Aufspannplan, die der Programmierer entweder aus der Arbeitsvorbereitung übernimmt oder selbst erstellt.

Das Einrichteblatt enthält folgendes:

– genaue Rohteilabmessungen

– genaue Werkzeugbeschreibungen (WZ-System, Wendeschneidplatte) mit Angabe der Platznummern in der Werkzeugwechseleinrichtung

– Angabe der Spannmittel (evtl. Sondervorrichtung)

– Lage des Werkstücks (insbesondere des Werkstücknullpunktes) im Arbeitsraum mit Angabe von Anschlagpunkten und Programmstartpunkt

– Angaben über Kühlmittel

– Spezielle Zahlenwerte, die in die Steuerung einzugeben sind, wie: 

– Werkzeugkorrekturwerte
– Drehzahlbegrenzungen
– Arbeitsraumbegrenzungen (Schutzzonen)
– Null- und Bezugspunkte (z.B. WZ-Wechselpunkt)
– einzusetzende Messmittel

 

Einrichteblatt, Werkzeugplan und Aufspannplan können entweder in einem Formular zusammengefasst sein oder aus getrennten Formularen bestehen, je nachdem wie umfangreich die jeweiligen Informationen sind.