Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
+49 (0) 89 230323-25 Jetzt Termin finden
+49 (0) 89 230323-25

Kuppelproduktion

auch Verbundproduktion

Kuppelproduktion ist eine Sonderform der Fertigungstypen und beschreibt die gemeinsame bzw. simultane Herstellung mehrerer Produkte in einem einzigen betrieblichen Produktionsprozess oder der (gewollte oder ungewollte) Anfall von Nebengütern während der Produktion. Beispiele sind

– die zwangsläufige Produktion von Benzin und Schweröl bei der Verarbeitung von Rohöl
– die Erzeugung von Kleie und Grieß bei der Herstellung von Mehl aus Getreide
– die Erzeugung von Strom und Wärme im Heizkraftwerk

Werden diese Nebengüter von dem Betrieb in einem anderen Prozess gebraucht, so können sachliche Bündelungseffekte entstehen. Oft werden die Nebengüter aber auch zur Weiterverarbeitung verkauft. Durch die Erzeugung von wirtschaftlich verwertbaren Nebenprodukten kann man die Gesamtkosten der Hauptprodukte um die Erlöse der Nebenprodukte entlasten. Die Kosten pro Einheit (Stückkosten) werden durch eine Kuppelkalkulation ermittelt.

 

Quelle: Urs, Peter (Hrsg.): Führungssituationen souverän meistern. Ein Führungsbrevier mit 53 Kompakttheorien und Checklisten.