DE | EN
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
+49 (0) 89 230323-25 Jetzt Termin finden
+49 (0) 89 230323-25

Qualifikationsmatrix

Produktionsplanungs- und Steuerungssystem

Die Qualifikationsmatrix ist ein praktikables Werkzeug zur Ermittlung des Qualifikationsbedarfs und zur Planung betrieblicher Weiterbildung. Idealer Anwendungsbereich ist die Produktion.
Die Qualifikationsmatrix ist keine neue Erfindung, sie ist – vielleicht wegen ihrer Einfachheit – nicht so bekannt, wie es wünschenswert wäre. Die Qualifikationsmatrix erfasst und visualisiert Beziehungen zwischen den in einem definierten Arbeitsbereich anfallenden Tätigkeiten und hieraus abgeleiteten Qualifikationsanforderungen einerseits und den Mitarbeitern einer Abteilung andererseits. Die Qualifikationsanforderungen werden identifiziert, falls erforderlich detailliert beschrieben und aufgelistet. Diese Beschreibung ist Grundlage für den Abgleich mit dem vorhandenen Qualifikationsstand der Mitarbeiter, wobei dieser anhand von Ziffern oder Symbolen klassifiziert und in die Qualifikationsmatrix eingetragen werden kann. Die Qualifikationsmatrix liefert über den Qualifikationsstand hinaus Erkenntnisse, z.B. ob für bestimmte Tätigkeiten auch Stellvertreter vorhanden sind.
Die Qualifikationsmatrix ist kein Selbstzweck, wichtig sind die anschließenden Schulungen und/ oder der wechselnde Arbeitseinsatz, um den Qualifikationsstand in der Abteilung nachhaltig zu erhöhen. Die Mitarbeiter müssen nach entsprechenden Schulungen Gelegenheit haben, sich in den für sie neuen Tätigkeitsbereichen zu bewähren.

 

Quellen: Dr. Bernd Helbich, MACH2 Personalentwicklung