DE | EN
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
+49 (0) 89 230323 25 Kontaktieren Sie uns!
+49 (0) 89 230323 25

Insights

Fertigungsablaufart

Organisationstyp der Fertigung, Kriterium auf Organisation der Fertigung Werkbankfertigung: hier werden handwerkliche Arbeitsprozesse ohne Unterstützung durch Maschinen von Anfang bis zum Ende von einer Arbeitsperson oder einer Arbeitsgruppe an einer Bearbeitungsstation ausgeführt. Es gibt daher meist keinen zwangsläufigen Übergang zu anderen Arbeitsplätzen. Hergestellt werden meistens Einzelstücke oder kleine Serien. Werkstattfertigung: hier werden die Betriebsmittel und die Arbeitsplätze mit gleichen oder […]

weiterlesen

Fertigungsinsel

Zelle, engl.: production cell Die Fertigungsinsel hat die Aufgabe, aus gegebenem Ausgangsmaterial Produktteile oder Endprodukte möglichst vollständig zu fertigen. Die notwendigen Betriebsmittel sind räumlich und organisatorisch in der Fertigungsinsel zusammengefasst. Das Tätigkeitsfeld der dort beschäftigten Gruppe trägt folgende Kennzeichen: Die weitgehende Selbststeuerung der Arbeits- und Kooperationsprozesse, verbunden mit Planungs-, Entscheidungs- und Kontrollfunktionen innerhalb vorgegebener Rahmenbedingungen und den Verzicht auf […]

weiterlesen

Flexibilitätskennzahlen

in der Zuliefererindustrie Die Einführung von ERP-Systemen in der Zulieferbranche erfüllt in wenigen Fällen die Erwartungen der Anwender. Ist es die fehlende Funktionalität im Softwaresystem, die den Benutzer verzweifeln lässt? Das kann zwar ein Grund sein, aber häufig liegt es schlicht an der falschen Funktionsauswahl, mit der die einzelnen Geschäftsprozesse gesteuert werden. Zulieferunternehmen sind auf der einen Seite […]

weiterlesen

Fraktale Fabrik

Produktionsmodell von Hans-Jürgen Warnecke Ein Fraktal ist eine selbständig agierende Unternehmenseinheit, deren Ziele und Leistung eindeutig beschreibbar sind. Fraktale sind selbstähnlich, jedes leistet Dienste. Fraktale betreiben Selbstorganisation: Operativ: Die Abläufe werden mittels angepasster Methoden optimal organisiert Taktisch und strategisch: In einem dynamischen Prozess erkennen und formulieren die Fraktale ihre Ziele sowie die internen und externen Beziehungen. Fraktale bilden […]

weiterlesen

Führungsinstrumente

Führungstechnik Die Führungstechniken sind vielfältige Instrumente und Methoden zum Zwecke der Gestaltung und Realisierung von Führung, die als Führungsgrundsätze bzw. Führungsprinzipien zu interpretieren sind. Im Wesentlichen werden darunter die Management-by-Prinzipien verstanden. Die Anwendung von Führungsinstrumenten lässt sich auf 3 Bereiche beziehen: 1. Delegation und Steuerung von Aufgaben, 2. Gestaltung der Unternehmenskultur und Motivation der Mitarbeiter und 3. […]

weiterlesen

Fortschrittszahlenkonzept

Fortschrittszahlenprinzip Fortschrittszahlen sind ein vor allem in der Großserienproduktion ursprünglich zwischen Automobilfirmen und ihren Zulieferern vereinbartes Verfahren zur Steuerung von Lieferungen zwischen dem Zulieferer und seinem Kunden. Mit Hilfe der Fortschrittszahlen lassen sich Änderungen von Terminen und Mengen übersichtlich darstellen. Eine Bedarfsunterdeckung (Lieferrückstand) lässt sich unmittelbar, nach Aktualisierung der Bedarfszahlen darstellen und auf interne (Produktion) und externe Lieferanten übertragen. Beim […]

weiterlesen

Fliessfertigung

Bei der Fließfertigung (oder Reihenfertigung) wird die Herstellung eines Produktes in aufeinanderfolgende Arbeitsprozesse unterteilt, die wiederum in einzelne Arbeitsschritte aufgeteilt sein können. Die Aufstellung der Betriebsmittel folgt diesem Produktionsablauf, die Maschinen und Werkzeuge werden am Arbeitsplatz so angeordnet, wie es der Abfolge des Arbeitsprozesses erfordert. Das bekannteste Beispiel für die Fließbandfertigung sind die Montagebänder im Automobilbau, die in Montage-Takte unterteilt […]

weiterlesen

Fertigungstechnik

Begriff aus Produktionstechnik und Maschinenbau. Fertigungstechnik ist die Lehre von der wirtschaftlichen Herstellung geformter Werkstücke aus gegebenen Ausgangsmaterialien nach vorgegebenen geometrischen Bestimmungsgrößen (unter Einhaltung bestimmter Toleranzen) und deren Zusammenbau zu funktionsfähigen Erzeugnissen. Ein Erzeugnis kann ein Endprodukt sein, oder ein Halbfabrikat, z.B. in Form einer Baugruppe. Die Grundbegriffe der Fertigungsverfahren sind in DIN 8580 zusammengefasst. Arbeitsfeld der Fertigungstechnik ist das […]

weiterlesen

Fertigungssegmentierung

Die Fertigungssegmentierung teilt den Fertigungsprozess in mehrere Funktionsgruppen auf. So werden die Werkstoffe aus dem Eingangslager entnommen, in mehreren Funktionsgruppen bearbeitet und in Teil- und Endmontage zum endgültigem Produkt zusammengefügt. Nach der Endmontage kommt das fertige Produkt in das Ausgangslager. Quelle: Wikipedia   Die Fertigungssegmentierung beinhaltet vor allem die Reorganisation bestehender Produktionsstrukturen, namentlich der Ablauforganisation. Als wesentliche Kennzeichen einer Segmentierung […]

weiterlesen

Fertigungssegmente

Die Fertigungssegmentierung ist querschnittsorientiert und soll die Kosten- und Produktivitätsvorteile der Fließfertigung mit der hohen Flexibilität der Werkstattfertigung vereinen. Fertigungssegmente sind produktorientierte, organisatorische Einheiten mit eindeutiger Markt- und Zielausrichtung. Ziel der Segmentierung ist ein möglichst hohes Maß an Komplettbearbeitung. Dies ermöglicht die ganzheitliche Gestaltung der anfallenden Aufgaben, Übertragung produktiver und indirekt produktiver Tätigkeiten auf die Mitarbeiter des Segments.   […]

weiterlesen

Suche

Kategorien